bitte 'Bilder' aktivieren

Berichte


Peter Schmid
Schach in Pandemiezeiten
Schach Post SG goes online!
Die Schachabteilung der Post SG hat mehrere Angebote für groß und klein. Zum einen freitags ab 16:45 Uhr in Zusammenarbeit mit den Schachabteilungen aus Neckarsteinach, Heilbronn­Biberach, Schwaikheim, Rommelshausen, Markdorf, Steißlingen und Neckarsulm, online über Zoom und mit mehreren Schachlehrern in verschiedenen virtuellen Schachräumen. Da ist für jede bzw. jeden etwas dabei. Die Fritz­und­Fertig­Freunde kommen genauso zu ihrem Spass wie junge, aber schon erfahrene und sehr starke Jugendspieler. Neulich wurden die Schachvarianten aus der modischen Netflixserie "Damengambit" mit Leichtigkeit analysiert. Aber auch einfache Beginnervarianten wie das Pferdeäpfelspiel oder Bauernkloppe werden vorgestellt. Wir freuen uns, dass wir aus SHA mittlerweile die größte Fraktion in dieser seit einigen Monaten existierenden Kooperaton stellen können. Im Anschluss an das mehr als einstündige Trainig gibt es regelmässig noch zwei Turniere für Beginner und Fortgeschrittene. Das Besondere daran ist, dass die Preise nach der Eröffnungswahl vergeben werden: wer die "französische Verteidigung" spielen kann, bekommt Macrons, wer die "skandinavische Variante" spielt, bekommt Knäckebrot als Preis, usw. Natürlich geht ein Preis auch schon mal nach SHA.
Die zweite Möglichkeit zum Schach spielen bietet sich samstags vormittag ab 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr, da treffen sich die Haller Jungs auf der Online­Plattform "lichess.org" zum Spiel, Chat und Turnier. Diese Gruppe wird von Philipp Sauer geleitet, einer unserer Schachmentoren.
Die Grundschüler haben zusätzlich das Angebot, beim wöchentlichen Grundschulcup der deutschen Schachjugend teilzunehmen. Wir freuen uns besonders, dass wir inzwischen Schüler aus 8 (!) Haller Schulen auf diese Weise betreuen dürfen. 44 (!!) Kinder und Jugendliche sind in der Pandemiezeit über uns zum Onlineschach gekommen.
Für alle Angebote kann man sich unter schach@postsg informieren und anmelden. Alle Termine sind kostenlos, die Software ist immer werbefrei und stellt kein Problem für die heutige Jugend dar.
Der städtische Mehrgenerationentrff im Haus der Bildung ist unser Partner in Sachen Schach und auch dort im Angebot. Dort gibt es ein Interview mit dem Abt.leiter Schach, das über
http://www.youtube.com/watch?v=Bt3n9MLTsEk&feature=youtu.be oder den QR­Code zu sehen und hören ist. Wegen der erfeulichen Nachfrage haben wir anvisiert, am Freitag vor Pfingsten endlich wieder ein Präsenz­Schachturnier zu veranstalten, natürlich unter Vorbehalt. Die Räume im Haus der Bildung sind jedenfalls reserviert. Das wäre das erste Präsenz­Turnier seit ca. einem Jahr.


Schachunterricht aus Sicht des Lehrers


Schach am PC aus Sicht der Schüler


QR-Code für das Interview

Bild
PDF-Dokument zum Download: Kooperation Schach


zurück zu "Berichte"
bitte 'Bilder' aktivieren
großes Bild 

www.postsg.de

externer Link:
verläßt unsere Seite in einem neuen Fenster:
fortfahren